Speed Creation

 

Du suchst eine neue Geschäftsidee innerhalb eines bestimmten Gebietes? Oder du hast schon eine Idee, und willst diese nun konkreter ausarbeiten und zu einem stimmigen Konzept mit Businessplan, ersten Kundenfeedbacks und ausgearbeitetem Pitch bringen? Der Speed Creation Workshop macht dich innerhalb von 2-3 Tagen fit zum Pitch vor dem Entscheidungs-Board.
Beim Speed Creation Workshop entwickeln wir Ideen zu einer Business Challenge und bringen diese in eine konkrete und präsentierbare Form.

Tag 1: Exploration

Eintauchen in die Welt der Business Challenge: Was sind die Nutzerbedürfnisse, die technologischen Trends, wie entwickelt sich das geschäftliche Umfeld?

Nutzer Interviews: Action Research: Befragung von Nutzern zum Thema.
Stakeholder Mapping: Erstellen einer Sammlung von allen möglichen Ziel- und Interessensgruppen
Personas: Erstellen einer ausgearbeiteten Persona aufgrund der gewünschten Nutzergruppe
Synthese: User Statement: die Erkenntnisse des Morgens werden anhand eines User Statements auf den Punkt gebracht.
Perspektivenwechsel: Durch die Formulierung des User Statements erfolgt ein Perspektivenwechsel von der Firmensicht (Business Challenge) zur Nutzersicht, welche für die Ausarbeitung der Idee von hoher Bedeutung ist.
Ideation: Kreativmethode zum erarbeiten einer grossen Zahl von Ideen zur Lösung des Bedürfnisses des User Statements.

Tag 2: Go create

Jetzt wirds konkret. Durch das Erarbeiten von Prototypen (Paper-Prototyping, Role Playing, Lego, digitalen Modellen etc.) werden die Ideen konkret und entwickeln sich auch weiter.

Lean Prototyping: Erstellen von tangiblen Prototypen
Ideensteckbrief: Die Grundzüge der Idee werden skizziert
    •    Why: welche Bedürfnisse deckt die Idee ab?
    •    How: Wie funktioniert der Ansatz
    •    What: Welche konkreten Features gibt es?
    •    Verdienmodell: Wie sieht der Businessplan aus?
Strukturiertes Feedback: Verbesserungsrunden durch pitchen und Feedbacks

Tag 3: Finalize

Die Ideen werden in eine präsentierbare Form gebracht.

Fine-tuning: An einzelnen Aspekten, Texten und Grafiken wird gefeilt.
Abstützung: Zahlen und Fakten werden aufgearbeitet welche den Marktwert der Idee untermauern.
Elevator Pitch: Wie präsentiere ich die Idee an einem Board? Auf was muss ich achten, was geht gar nicht?
Creation Board: Beschreibung der Idee anhand eines vorgegebenen Musters, welche alle relevanten Punkte abdeckt.