Du willst unnö­tige Invest­ments in neue Pro­dukte ver­mei­den? Unser DESIGN SPRINT zeigt dir klar auf, wel­che Pro­jekte sich für dich aus­zah­len wer­den. Im Sinne von Lean Startup kre­ieren wir einen Pro­to­ty­pen und las­sen ihn von Kun­den tes­ten. Nach nur einer Woche weisst du, wel­ches Ziel du auf wel­chem Weg anvi­sie­ren soll­test.

DESIGN SPRINTS sind dann sinn­voll, wenn du nicht unnö­tig Geld in neue Pro­dukte, Dienst­leis­tun­gen oder Geschäfts­mo­delle inves­tie­ren willst. Wir über­prü­fen wäh­rend der gan­zen Woche lau­fend, ob wir auf dem rich­ti­gen Weg sind oder ob das Wert­an­ge­bot ange­passt wer­den muss. So ent­ste­hen eine Busi­ness-Logik und Annah­men, die wir am Frei­tag mit Hilfe von Hig­hend-Pro­to­ty­pen und ech­ten Kun­den tes­ten. Mit DESIGN SPRINTS kannst du Inno­va­ti­ons­pro­jekte mas­siv beschleu­ni­gen oder sie stop­pen, bevor es zu teuer wird.

Das bekommst du

Klar struk­tu­rier­ter Pro­zess 
Wir opti­mie­ren unsere Abläufe lau­fend und kön­nen dir des­halb eine hohe Pro­zess­si­cher­heit bie­ten. Das ist uns sehr wich­tig.

Das Vier-Augen-Prin­zip
Wir wol­len dein Thema umfas­send behan­deln, damit du die beste Lösung für deine Problem­stellung erhältst. Des­halb wird der gesamte Pro­zess stets von zwei erfah­re­nen Innoveto-Exper­ten beglei­tet.

Rekru­tie­rung der Teil­neh­men­den  
Jedes Kern­team sieht anders aus. Wir defi­nie­ren die Exper­ten­runde am Mon­tag­nach­mit­tag. Am Frei­tag stel­len wir die Test­per­so­nen zusam­men. Natür­lich kannst du deine eige­nen Kon­takte und Prä­fe­ren­zen ein­brin­gen.

Sprint Report im Ziel
Am Ende des Design Sprints bekommst du von uns den Sprint Report. Darin sind alle wich­ti­gen Erkennt­nisse und unsere Emp­feh­lun­gen für die nächs­ten Schritte gebün­delt.

Ablauf

1. Map & Exper­ten 
Am Mon­tag­mor­gen defi­nie­ren wir das Lang­zeit-Ziel dei­nes Pro­jekts (z.B. das 5-Jah­res-Ziel) und die best­mög­li­che Route dort­hin. Zudem bestim­men wir die wich­tigs­ten Akteure. Am Nach­mit­tag las­sen wir die­sen Rou­ten­plan von aus­ge­wähl­ten Exper­ten chal­len­gen. Danach legen wir das Sprint-Ziel fest und wäh­len die Sprint-Fra­gen aus.

2. Sket­ching
Am Diens­tag wer­den vor allem Lösun­gen skiz­ziert. Am Vor­mit­tag hal­ten wir Aus­schau nach bereits bestehen­den Lösun­gen, die uns im Sprint wei­ter­hel­fen könn­ten. Am Nach­mit­tag stür­zen wir uns in einen struk­tu­rier­ten Krea­tiv-Pro­zess, bei dem wir neue Lösun­gen ent­wi­ckeln und zu Papier brin­gen.

3. Ent­schei­dung 
Der Mitt­woch ist ein ent­schei­den­der Tag: Heute bün­deln wir alle Ein­zel­frag­mente und extra­hie­ren dar­aus eine Lösung, die wir am Don­ners­tag als Pro­to­ty­pen umset­zen. Am Nach­mit­tag kre­ieren wir ein Sto­ry­board, nach dem wir unse­ren Pro­to­ty­pen Schritt für Schritt ent­wi­ckeln kön­nen.

4. Pro­to­ty­p­ing
Jetzt wird der Pro­to­typ gebaut. Egal ob es sich um ein phy­si­sches oder um ein digi­ta­les Pro­dukt han­delt, ob du eine Dienst­leis­tung brauchst oder ein neues Geschäfts­mo­dell: Nach einem Tag steht der Pro­to­typ und ist ready für den gros­sen Test am Frei­tag.

5. Tes­ting 
Am Frei­tag gilt’s ernst: jetzt wer­den unsere Annah­men mit ech­ten Kun­den getes­tet. Wir kon­fron­tie­ren sie in einem spe­zi­el­len Test-Set­ting mit dem Pro­to­ty­pen. Uns inter­es­siert nicht das direkte Feed­back der Test­kun­den, son­dern ihre Reak­tio­nen. An die­sen spon­ta­nen Regun­gen erken­nen wir schnell, ob wir mit unse­rem Vor­ha­ben auf dem rich­ti­gen Weg sind oder nicht.

6. Repor­ting
Alle rele­van­ten Infor­ma­tio­nen packen wir in den Key Insights Report, den wir dir und dei­nem Team prä­sen­tie­ren. Er ist die Grund­lage für die wei­tere Bear­bei­tung des Pro­to­ty­pen in dei­nem Unter­neh­men.

Wor­auf war­ten wir noch?

Es gibt viele Gründe, um mit uns zu spre­chen. Viel­leicht möch­test du dich mit jeman­dem über dein neues Pro­jekt unter­hal­ten? Oder du hast Fra­gen zu Inno­va­ti­ons­the­men und unse­ren For­ma­ten? Wir haben ein offe­nes Ohr und freuen uns auf dich. Hier kannst du online einen Ter­min ver­ein­ba­ren.